Aus gerettetem Brot - Kostenloser Versand schon ab 39€ - plastikfrei & klimaneutral

Unsere Geschichte

Wenn ein Architekt und eine Juristin ihre Jobs an den Nagel hängen, um ein Knödel-Startup zu gründen, spricht vieles dafür, dass entweder komisches Zeug geraucht wurde oder der Konsum von „Die Höhle der Löwen“ zu einer Überdosis Gründernaivität geführt hat. Tatsächlich war es nichts dergleichen, sondern wir hielten es einfach für eine gute Idee, Brot zu retten und daraus deliziöse Knödel zu machen.

Im April 2016 fing alles an. Matze, unser damaliger Mitgründer, erzählte bei einem Stammtisch von der Idee, eine Knödelmaschine für Bäckereien zu bauen, damit diese ihr Restbrot verwerten können. Mit seinem Brotrettungsplan, seiner ansteckenden Leidenschaft für Knödel und einer großen Portion Klugscheißerwissen über die deutsche Knödelkultur hat er Janine und Felix direkt mitgerissen und so wurden umgehend Pläne zur Umsetzung der knödeligen Mission geschmiedet. Aus der Maschine wurde schließlich die heutige Knödel-im-Glas-Idee.

Also ran an den Knödel. Matze unser damaliger Chief Knödel Officer hat zahlreiche „Brototypen“ entwickelt, die in abendlichen Verkostungsaktionen auf die Geschmacksprobe gestellt wurden.

Abend für Abend sammelten wir das übriggebliebene Brot von unseren Konstanzer Bäckern ein, wie beispielsweise der Bäckerei Stickel, Bäckerei Fricke oder der Inselbäckerei Peter auf der Reichenau.

Das Brot haben wir Anfangs in nächtelanger Arbeit geschnippelt und getrocknet, um es anschließend nach allen Regeln der Kunst per Hand zu verknödeln. 

Das erste Startkapital haben wir mit einer Crowdfunding-Kampagne auf startnext eingesammelt. Mehr als 300 Unterstützer haben damals an unsere Idee geglaubt und den Knödel somit so richtig ins Rollen gebracht. Dafür sind wir noch immer so dankbar!  

Mittlerweile müssen wir uns die Nächte nicht mehr knödelnd um die Ohren schlagen, denn wir haben tolle Partner gefunden, die unsere Brotrettung-Mission unterstützen. So werden beispielsweise in einem Schwarzwälder Familienbetrieb Tag für Tag hunderte Kilos unverkauftes Brot angeliefert und unter strengen Qualitätsrichtlinien zu Knödelbrot verarbeitet.

Wir sind wirklich stolz darauf, wieviel Brot wir jeden Tag vor der Tonne bewahren können, denn unser Ziel ist es, mit unseren Knödeln so viel Brot wie möglich zu retten und mehr Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln zu schaffen.

Außerdem befreien wir den guten alten Knödel von seinem verstaubten Beilagen-Image und zeigen, dass er das Zeug zum Hauptdarsteller auf dem Teller hat. 

Überzeuge Dich selbst und knödel mit uns!

Schließen (Esc)

Newsletter

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen